Der Letzte Tag in Berlin

Heute ist der dritte Tag in Berlin! Es ist Schade, aber wir fahren nach Hamburg mit dem Zug. Ich freue mich darauf!

Am Morgen haben wir den Reichstag besucht. Es war interessant, dass das Gebäude seit 1945 die Wände mit vielen Graffitis bedeckt hatte. Der englische Architect Sir Norman Foster hat die Graffitis hinter der neuen Wand 1990 gefunden. Heute stehen sie immer noch, ein sehr wichtiges Stück der deutschen Geschichte.

Nach dem Reichstag sind wir zum Restaurant Mutter Hoppe gegangen. Das Essen war sehr lecker! Ich habe einen Glühwein und ein Hirschsaftbraten zum ersten Mal probiert. Der Glühwein kommt heiß mit einem Orangenstück und hat Gewürze. Das Hirschfleisch war sehr lecker und kommt mit Rotkraut und Kartoffelnklöße. Es war ein schöner letzter Tag in Berlin!

~Today is the third day in Berlin! It’s unfortunate, but we are taking the train to Hamburg tomorrow! I’m really excited!

In the morning we visited the Reichstag. It was interesting that the building still had graffiti from 1945 on its walls. The architect Sir Norman Foster actually found them behind drywall in 1990 and decided to preserve them. Today they remain a reminder of Germany’s past and a very important piece of its history.

After the Reichstag we went to Mutter Hoppe, a restaurant located on the Nikolai quarter of Berlin, the oldest quarter in the city. The food was amazing! I tried Glühwein and a dish of venison for the first time. Glühwein is a warm wine mixed with spices and comes with an orange slice, tasting like an apple cider. The venison was incredibly tender, and its side-dishes of red cabbage and potato dumplings were also as delicious. It was a memorable last night in Berlin!~

von Josh D’Ambra

12528182_10201457984849751_1714344836_o12557211_10201457984689747_109210296_o12557649_10201457985049756_1983288986_o

     Berlin. Eine Stadt mit vielen Geheimnissen. Das Tageslicht versteckt die Narben der Stadt, aber die Nacht macht klar, dass der Krieg nicht vergessen ist. Überall sind Erinnerungen über das, was passiert ist: Vor und nach dem Krieg. Das Land flüstert: “Nie wieder.” Die Mauer steht noch und überragt die Leute darunter. Die schwarzen Stelen strecken sich in den Himmel. Ihre Schatten sind die Opfer. Sie fassen nach etwas Berührbarem, um sie dem Schrecken auszuliefern, der ihr Sein terrorisiert. Reihe um Reihe steigen die Gräber auf, still und ruhig. Aber…das ist die Schönheit von Berlin. Sie sind die Phönixe, die aus der Asche aufsteigen.

~Berlin. A city of many secrets. The daylight hides the scars of the city, but the night reveals that the War is not forgotten. Everywhere, there are remnants of what happened before and after the War. The land whispers, “Never again.” The wall towers over the people below. The black stone reaches towards the heavens. The shadows they cast are the victims who are trying to grasp for anything tangible to deliver them from the terror that haunts their being. Row upon row stand their graves. Silent and still. However,…this is the beauty of Berlin. It is the phoenix that, from the ashes, rises.~

von F. V. Baker

12562863_1705620736320976_863811512_o12562707_1705621539654229_157834748_o12528332_1705624742987242_1473615872_o